mmhhhh

„Hallo“ „Hallo“ „Ist da noch Frei“ „Noch nicht aber gleich“ „Wieso gleich?“ „Weil ich gleich aussteige“ „Ach so“ „Kommst du mit?“ „Klar“ „Willst du gar nicht wissen wohin?“ „Das werde ich doch sehen“ „Vielleicht gefällt es dir ja gar nicht!?“ „Auch das werde ich sehen“ „Hier müssen wir raus“ „OK“

„Was ist das hier?“ „Das ist unser Proberaum.“ „Echt so was hätte ich aber jetzt nicht erwartet“ „Ist dir die Gitarrentasche, die ich mit mir rumschleppe, nicht aufgefallen?“ „Da hätte ja auch was anderes drin sein können!“ „Ach ja? Was denn?“ „Naja ein Bass zum Beispiel“ „Also kommst du nun mit rein oder was?“ „Klar“

„Und wie hat es dir gefallen?“ „War ganz OK, sag mal hatte euer Sänger ne Schwere Kindheit?“ „Glaub nicht, wieso?“ „Naja der Schreit ja fast nur rum.“ „Du bist wohl Psychologiestudent?“ „Im fünften Semester“ „Echt?“ „Nein, das ist mir auch so aufgefallen“ „Blödmann“ „Ich muß dann auch mal los“ „OK“ „Na dann machs gut“ „Tschüß“ „Übrigens ist mir vorhin aus versehen meine Telefonnummer in deine Jackentasche gerutscht.“ „Und was sucht die da?“ „Keine Ahnung, aber wenn du sie findest kannst du sie das ruhig fragen.“ „Mach ich“ „Also dann“ „Also dann“

„Hallo“ „Hallo“ „Na wie geht’s?“ „Gut und dir?“ „Auch gut und was machst du so?“ „Nicht viel, wer spricht da eigentlich?“ „Du unterhältst dich mit jemandem am Telefon und weißt gar nicht wer dran ist?“ „Gelegentlich schon, also wer ist denn da nun?“ „Ich“ „Aha gut zu wissen“ „Ich wollte dich fragen ob wir uns nicht mal auf einen Tee treffen wollen?“ „Können wir uns nicht lieber auf einen Kaffee treffen?“ „Was hast du gegen Tee?“ „Nichts, Kaffee klingt nur besser, außer du lebst in einer Kommune dann versteh ich das mit dem Tee natürlich.“ „Ich mag aber eigentlich gar keinen Kaffee“ „Das ist egal, wichtig ist nur, dass wenn dich jemand fragt, wir uns auf einen Kaffee treffen.“ „Wie du meinst und wo?“ „In der Innenstadt gibt’s so nen Laden, der von dieser Kette, wenn man sich da ans Fenster setzt kann man die ganzen Idioten begaffen die draußen lang laufen.“ „Mmmhh ich glaub zwar nicht, dass das alles Idioten sind die da lang laufen aber ich weiß wo du meinst. In ner halben Stunde?“ „So schnell? Willst du dich gar nicht hübsch machen für mich?“ „Nein“ „OK in einer halben Stunde“ „Bis dann“ „Bis dann“

 

„Findest du das nicht komisch?“ „Was?“ „Na Tee in einem Kaffeehaus zu bestellen?“ „Quatsch, wenn’s auf der Karte steht?!“ „Bei McDonalds bestellt auch keiner Bier, obwohl es auf der Karte steht.“ „Mir egal ich trink nun mal keinen Kaffee“ „Schon OK“ „Und die da draußen lang gehen sind also alles Idioten?“ „Ja“ „Aha und warum?“ „Du musst sie dir nur mal genau angucken, sie versuchen alle beschäftigt auszusehen damit alle anderen denken: wieso sind alle so beschäftigt und ich nicht? Also versuchen auch die dann beschäftigt auszusehen und so weiter und so weiter. Außerdem sind die meisten einfach hässlich.“ „Schönheit kommt doch auch von innen oder nicht?“ „Das hat mein Hautarzt mir mit 16 auch gesagt, als er mir Vorschlug meine Akne mit Morgenurin zu behandeln.“ „Kannst du mir mal sagen warum du immer alles so negativ siehst?“ „MMhhh nicht direkt, ich schätze das kommt durch Erfahrung“ „Welche Erfahrung meinst du damit?“ „Na die, die man halt mit dem Leben so sammelt.“ „Ach und du meinst, dass du durch deine Immense Erfahrung mehr weißt als alle anderen?“ „Auf jeden Fall mehr als der Durchschnitt, denn viele denken einfach nicht nach weißt du. Die Leben einfach, treffen mal ne wichtige Entscheidung zum Beispiel welche Farbe das neue Auto haben soll und halten alles was passiert für ganz normal. Natürlich abgesehen von den ganzen schlimmen Sachen, die sie im Fernsehen verfolgen. Mit Entsetzen sehen sie wie am 1. Mai Steine fliegen, oder ein 16 Jähriges Mädchen auf den Strich geht und dann mit Spritze im Arm stirbt. Sicher Fragen die sich wie es soweit kommen konnte. Aber alles eben nur Oberflächlich.“ „Das kann ja alles sein, aber meinst du das, dass besser wird durch dein Rumgenörgel?“ „Sicher nicht, aber wer zuerst das Schlechte sieht, kann Positiv Überrascht werden. Umgekehrt nicht.“

 

24.3.08 12:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen